Warenkorb
Retinol - Das Vitamin A gegen Falten

Retinol - Das Vitamin A gegen Falten

Geposted von Munja Herbig am

Retinol- Das Vitamin gegen Falten

Im Jahr 1913 kam das Vitamin Retinol das erste Mal auf. Die Entdecker des Vitamins waren Elmer Mc Collum und Marguerite Davis, die Retinol als fettlösliches Vitamin bezeichneten. Zu dieser Zeit ließ sich Retinol noch nicht Synthetisieren. Dieses Verfahren gelang erst 20 Jahre später.

Heute nimmt Retinol eine starke Bedeutung in der Faltenvorbeugung ein. Vielen bekannt als Vitamin A, ist Retinol in zahlreichen Pflegeprodukten enthalten. Das Produkt ist als Vitamin A bekannt und bei zahlreichen Vorgängen im Körper von enormer Bedeutung. Dem Vitamin wird eine hohe Bedeutung in der Bildung und Reifung roter Blutkörperchen zugeschrieben. Zusätzlich unterstützt es die Sinneswahrnehmung und Vorgänge in der Fortpflanzung. Vitamin A spielt zusätzlich beim Wachstum und bei der Entwicklung eine enorme Rolle.

Retinol- Die Wirkung von Vitamin A

Werde Glücklich mit deinem Lächeln

Retinol wird fälschlicherweise immer wieder mit Vitamin A deklariert. Vitamin A ist die Oberbezeichnung für eine Reihe an Stoffen und Stoffverbindungen. Um eine richtige Benennung vorzunehmen, muss Retinol mit Vitamin A1 gekennzeichnet sein. Rentinol wirkt sich auf die Hämatopoese aus. Mit der Hämatopoese ist die Bildung der roten Blutkörperchen im Knochenmark bezeichnet. Eine kurze Erklärung was eine Hämatopoese ist. Hierrunter lässt sich die Bildung und die Reifung der roten Blutkörperchen verstehen. Dafür nutzt der Organismus die Zellteilung, bei der auch Vitamin A1 erforderlich ist. Die roten Blutkörperchen sind für den Sauerstofftransport im Blut zuständig. Retinol übernimmt noch weitere Aufgaben, die sich auf die Fortpflanzung beziehen.

Das Vitamin lässt sich bei zahlreichen Prozessen der Eizellereifung und Plazentaentwicklung feststellen. Die Fortpflanzung und die spätere Entwicklung eines Embryos sind durch eine ausreichende Zufuhr von Vitamin A abhängig. Eine weitaus bedeutendere Aufgabe bezieht sich auf die Verhinderung von Zellschäden. So ließ sich nachweisen das Vitamin A auch hier eine enorme Rolle spielt. Zusätzlich ist das essenzielle Vitamin bei der Bildung von Hautzellen erforderlich.


Retinol hilft bei der Hautzellenregeneration

Retinol ist dafür bekannt gegen Falten zum Einsatz zu kommen. Als Beauty-Produkt dient das Vitamin dabei schädliche freie Radikale einzudämmen und die Haut vor dem Alterungsprozess zu schützen. Falten werden vorgebeugt und die Kollagenproduktion lässt sich anregen.

Wer seiner Haut etwas Gutes tun möchte und dem eigenem Altersprozess entgegen wirken möchte, sollte eine Retinol Kur in Erwägung ziehen. Dabei sollte vor allem auf eine regelmäßige Anwendung geachtet werden.


Retinol als Pflegeprodukt

Das Vitamin C ist ein wahres Allroundtalent, denn es hat nicht nur einen reparierenden Effekt auf die Haut, sondern wirkt auch unterstützend und beruhigend bei Entzündungen!

Retinol kommt in vielen Pflegeprodukten zum Einsatz. Die Wirksamkeit des Vitamins ist mehrfach bewiesen. Zu empfehlen für eine umfassende Anwendung und Wirksamkeit die Anwendung verschiedener Pflegeprodukte. Cremes oder auch ein Retinol Serum können vom Körper direkt umgesetzt werden und in die entsprechenden Pflegebereiche geleitet werden.

Natürlich ist beim Einsatz von Pflegeprodukten mit Retinol immer daran zu denken die Tagesdosis zu nutzen. Einmalige Übereinnahmen sind zu verschmerzen, doch regelmäßige Übereinnahmen können dem Körper und dem Organismus schaden. Bei Zweifeln ist es zu empfehlen mit einem Arzt zu sprechen.


Vorteile von Retinol Pflegeprodukten

Schaut man sich heutzutage in der Kosmetikbranche um, wird man kaum noch an Retinol vorbeikommen. Und das hat auch seinen guten Grund. Zum einen ist Retinol ein kosmetischer Inhaltsstoff und darf ohne Rezept verkauft werden. Was aber noch viel wichtiger ist, ist die Wirkungsweise von Retinol. Durch zahlreiche Studien wurde bewiesen, dass Retinol effektiv bei der Falten Bekämpfung helfen kann. Aber auch ein besseres Hautbild ist möglich mit der täglichen Anwendung von Retinol auf der Haut.

Die Vorteile zusammengefasst:

  • - Retinol kann sofort von der Haut aufgenommen werden und wirken, einmal in der Haut aufgenommen verwandelt der Organismus das Retinol in Retinoidsäure und wirkt sich positiv auf die Hautzellen aus.
  • - Es sind keine Allergien oder Hautirritationen zu erwarten bei der äußerlichen Anwendung von Retinol.
  • - Vergrößerte Poren sind für Betroffene häufig ein kosmetisches Problem. Auch bei den vergrößerten Poren wirkt sich eine Kur mit Retinol äußerst positiv.

Ein Lächeln für alle Situationen


Retinol gegen Akne

Retinol kann gegen Akne zum Einsatz kommen. Hier wirkt es ebenso effektiv wie gegen Falten. Natürlich ist es zu empfehlen auf Pflegeprodukte mit einem hohen Anteil Retinol zu setzen. Ärzte nutzen das Vitamin bereits bei der Bekämpfung gegen Akne. Natürlich ist die Dosis zu beachten. Mehr als 2000 Studien haben bewiesen, dass Retinol gegen Akne hilft. (9)


Retinol gegen Falten

Retinol ist dafür bekannt gegen Falten zum Einsatz zu kommen. Immer wieder lässt sich lesen wie wirksam Retinol gegen Falten ist. Es stellt sich in diesem Zusammenhang die Frage ob Retinol wirklich gegen Falten helfen kann, oder ob die Werbeagenturen lediglich den guten Ruf des Vitamins nutzen. An dieser Stelle lässt sich bereits eins feststellen. Retinol hilft der Haut enorm weiter. Das Vitamin hilft der Haut beim Strukturaufbau und hilft gleichzeitig als Antioxidans gegen freie Radikale.

Es lässt sich anhand der Zusammensetzung des Vitamins eine positive Wirkung definieren. Wie sich das Vitamin auf die Haut auswirkt, wollen wir nachfolgend genauer aufzeigen.


Wie wirkt das Vitamin auf der Haut?

Bevor wir zur eigentlichen Wirkung kommen, wollen wir definieren wie genau Retinol Ihrer Haut helfen kann. Retinol kann Falten reduzieren, aber nicht vollständig verschwinden lassen. Verschiedene Studien haben gezeigt, dass Retinol wirksam gegen Falten zum Einsatz kommen kann. Retinol hilft gegen Akne und kann den Aufbau der Hautstruktur unterstützen.

Wie wirkt das Vitamin nun auf der Haut? Retinol ist ein sehr hochwirksames Vitamin. Um die Wirkung auf der Haut zu definieren, muss genauer darauf eingegangen werden, wie die Haut zusammengesetzt ist. Die oberste Hautschicht besteht aus Korneozyten. Es handelt sich bei Korneozyten um Hautzellen. Retinol unterstützt die Bildung dieser Zellen. Durch die Förderung der Zellbildung wirkt die Haut straffer und Falten lassen sich effizient auffüllen. Retinol regt zusätzlich die Kollagenproduktion an. Durch ein gesundes Kollagengerüst wirkt die Haut straffer und gesünder. Retinol unterstützt das Kollagengerüst. Die Wirkung des Vitamins ist mehrfach bestätigt. (7)

Glatte Gesichtshaut mit Vitamin A Retinol

Was passiert bei einem Retinol Mangel?

Liegt eine längere Unterversorgung mit Vitamin A vor, kann es zu verschiedenen Verschlechterungen im Organismus kommen. Unter einem Mangel an Retinol leiden die Haut und das Sehvermögen. Zu den ersten Anzeichen einer Mangelerscheinung gehört eine schuppige und trockene Haut, die zu einer Faltenbildung neigt. Kann das Vitamin nicht rechtzeitig aufgenommen werden, dann kommt es im späteren Verlauf zu Sehschwächen.

Zu den Ursachen einer Mangelerscheinung gehören:

  • • Entzündungen
  • • Operationen
  • • Stress
  • • Rauchen
  • • Leberprobleme
  • • Probleme mit der Gallenblase
  • • Alkoholkonsum
  • • Diabetiker
  • • Erkrankung der Schilddrüse
  • • Faltenbildungen

Hinweis: Die Faltenbildungen, welche durch ausreichend Retinol vorgebeugt werden kann, ist das erste Anzeichen, welches bei einer Mangelerscheinung sichtbar ist. Zu einer Unterversorgung neigen unterschiedliche Personen, die zu einer sogenannten Risikogruppe zählen. In dieser Risikogruppe befinden sich Stillende und Schwangere, Raucher und Alkoholiker.(2,4)

Die verschiedenen Formen des Retinol-Vitamins

Es gibt drei Formen des Vitamins, welches bei der Behandlung von Falten zum Einsatz kommt. Wir möchten die drei Arten näher benennen. Das Retinol-Ester ist eine Vorstufe zum Vitamin. Die Haut nimmt diese Vorstufe auf und wandelt sie durch chemische Reaktionen in Retinol um. Die Retinol-Ester sind zur Haut wesentlich sanfter, denn der Stoff liegt weniger potent vor.

Die nächste Form bezieht sich auf das Mittel Retinol. Es handelt sich dabei um die eigentlich, reine Form des Vitamins. Gelangt diese Form auf die Haut, dann oxidiert das Vitamin zu Retinal (Retinaldehyd) und darauf zur Retinsäure. In Europa darf das reine Vitamin lediglich in einer 1-prozentigen Konzentration zu Einsatz kommen.

Die dritte Form ist die Retinsäure, welche bereits besprochen wurde. Retinsäure ist nicht in kosmetischen Produkten vorzufinden und hat somit keine relevante Bedeutung wenn es um die Faltenbehebung geht. (7)

Retinol-Herstellung des Vitamins

Retinol kann nicht ausschließlich in natürlichen Quellen vorliegen. Um es in der Nahrungsergänzung zu nutzen, kann die chemische Herstellung erfolgen. Dafür liegt die Wittig-Reaktion zugrunde. In Zuge dieser Reaktion lässt sich aus dem Dehydrolinalool ein Salz bilden. Dieses reagiert mit dem Acetat aus der Herstellung des Dimethoxyaceton. In dieser Reaktion entsteht Retinolacetat. Über mehrere weitere Schritte entsteht das Vitamin.

Welches Pflegeprodukt ist das Richtige?

Wer sich auf die Suche von kosmetischen Retinol Produkten begibt wird schnell die Vielzahl der Anbieter feststellen. Es ist wirklich nicht einfach in dem „Dschungel“ an verschiedenen Retinol Produkten noch den Überblick zu behalten oder gar das Beste zu finden. Am betsen ist es, wenn die Produkte nicht in einem Creme Tiegel sind, so kann am wenigsten Luft an das Retinol gelangen. Es findet also kein Verlust der Wirkstoffe statt.

Als Inhaltsstoff sollte unbedingt Retinol, Retinylacetat, Retinylpalmitat oder Retinylaldehyd aufgeführt sein! Nur so ist man sicher, dass auch wirklich Retinol enthalten ist. Das Retinol Produkt sollte auf jeden Fall vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden. Auch die Anwendung des Retinol Serums sollte eher in den Abendstunden vollzogen werden. Durch direkte Sonneneinstrahlung auf der Haut kann die Wirksamkeit des Retinols beeinflusst werden.


Welche Retinol Konzentration ist empfehlenswert?

entspannte Haut

Viele Anwender fragen sich wahrscheinlich, wie viel Retinol muss nun drin sein, um den besten Erfolg u verbuchen? Diese Frage ist durchaus gerechtfertigt. Die Meinungen über die Konzentration gehen auch weit auseinander. Hier muss man sich langsam an die verträgliche Konzentration ran tasten. Produkte mit höheren Dosierungen sollten am besten sehr dünn und leicht aufgetragen werden. Niedrig Dosiertes Retinol kann reichhaltiger und dicker aufgetragen werden. Achte hierzu auf deinen Körper. Sollte er ein wenig gereizt reagieren, halte dich an dem Motto, weniger ist mehr. 

Retinol Creme oder Retinol Serum?

Wie bereits erwähnt, gibt es Retinol in allen möglichen Beauty Produkten. Die Frage ob es nun eine Creme oder ein Serum sein soll ist etwas schwierig. Erfahrungsgemäß lässt sich ein Serum besser auf die Haut auftragen und entfaltet sich auch intensiver bei der Wirkung auf der Haut.

Auch das schnelle Einziehen lässt viele Anwender lieber zu einem Serum greifen als zu einer Creme. Schaut man sich einmal die Zusammensetzung an, wird man bei einem Retinol Serum die bessere Qualität feststellen. Durch die konzentrierte Zusammensetzung kann die Haut schneller Erfolge in der Hautzellen Erneuerung verspüren.

Wer also nicht lange warten möchte, ehe er den ersten Erfolg zu sehen bekommt, sollte sich lieber für ein hochwertiges Serum entscheiden.

 

Quellen

  • (1)Retinol: Wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/Retinol)
  • (2)Vitamin A-Retinol: vitamine-lexikon.de (http://www.vitamine-lexikon.de/vitamin-a-retinol.shtml)
  • (3)DocCheck:Blutbildung (http://flexikon.doccheck.com/de/H%C3%A4matopoese
  • (4)Vitamin A ( Retinol): Apotheken-Umschau (http://www.apotheken-umschau.de/Ernaehrung/Vitamin-A-Retinol-169709.html)
  • (5)Provitamin: Fragenantworteninfo(http://fragenantworten.info/Ernahrung-Fitnessnahrung/Was-ist-ein-Provitamin.php)
  • (6)Vitamin A:onmeda.de (http://www.onmeda.de/Wirkstoffe/Vitamin+A/gegenanzeigen-medikament-10.html)
  • (7)Retinol und Falten: Bayer&Söhnen (https://www.beyer-soehne.de/retinol_gegen_hautalterung/)
  • (8)Retinol: Chemie.de (http://www.chemie.de/lexikon/Retinol.html)
  • (9)Retinol: Jolie (http://www.jolie.de/beauty/retinol)

  • Älterer Post Neuerer Post


    0 Kommentare


    Hinterlassen Sie einen Kommentar

    Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen